Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZ

 

Allgemein

 

Die Rechtsanwälte und Notare KAUFFMANN legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Sie können daher sicher sein, dass unsere Verarbeitungstätigkeiten stets „mindestens“ der gültigen Rechtslage entsprechen. Welche personenbezogenen Daten wir im Rahmen unserer Verarbeitungstätigkeiten im Detail erheben, speichern und verarbeiten, erfahren Sie in unserer nachfolgenden Datenschutzerklärung, welche den datenschutzrechtlichen Belangen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in allen Belangen vollumfänglich entspricht.

Wir hoffen, dem Transparenzgebot ausreichend sowie verständlich zu entsprechen. Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen, diese Datenschutzerklärung betreffend, haben, so wenden Sie sich hierzu bitte an die im Impressum benannten Kontaktmöglichkeiten.

 

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie, einen Besucher bzw. einen Benutzer (ff. „Nutzer“) unseres Online- und Kommunikationsangebotes über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns (ff. „Anbieter“) = Rechtsanwälte und Notare KAUFFMANN (Rechtsanwalt und Notar Dr. Klaus-Jürgen Götz-Weil, Rechtsanwalt und Notar Matthias Dost), Bahnhofstr. 43, 65185 Wiesbaden, Tel. 0611-39987, Telefax: 0611-378779, e-mail: info@rae-kauffmann.de sowie unseren Internetprovider, die Firma 1&1 Internet SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, Telefon 0721 9600, E-Mail admin@hosting.1und1.de auf diese und über diese Internetpräsentation sowie per e-mail und sonstige Kommunikationsformen (ff. „Angebot“) auf.

 

Begrifflichkeiten

Im Hinblick auf die Begrifflichkeiten im Kontext dieser Datenschutzerklärung wird auf die Definition in Art. 4 DSGVO verwiesen.

 

Datenschutzbeauftragter

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

 

Dr. Frank Tykwer, Geschäftsführer der Firma DSB für Notare und Ärzte GmbH, Theodor-Körner-Straße 22, 45661 Recklinghausen, e-mail: rechtsanwalt@dr-tykwer.de

für:

 

Rechtsanwalt und Notar Dr. Klaus-Jürgen Götz-Weil

Rechtsanwalt und Notar Matthias Dost

Rechtsanwälte und Notare KAUFFMANN.

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher im Anwaltsbereich: KAUFFMANN, Rechtsanwälte und Notare Dr. Klaus-Jürgen Götz-Weil und Matthias Dost, Bahnhofstr. 43, 65185 Wiesbaden, info@rae-kauffmann.de,  Telefon: +49 (0)611-39987 Fax: +49 (0)611-378779

 

Verantwortlicher im Notariat: Notar Dr. Klaus-Jürgen Götz-Weil, Bahnhofstr. 43, 65185 Wiesbaden, goetz-weil@rae-kauffmann.de ,Tel. +49 (0) 611-39987 Fax: +49 (0)611-378779.

 

Verantwortlicher im Notariat: Notar Matthias Dost, Bahnhofstr. 43, 65185 Wiesbaden, dost@rae-kauffmann.de ,Tel. +49 (0) 611-39987 Fax: +49 (0)611-378779.

 

Der o.g. externe Datenschutzbeauftragte ist unter der o.g. Anschrift und ergänzend unter info@rae-kauffmann.de erreichbar.

 

Grundsätzliches zum Datenschutz

 

Datenschutz dient grundsätzlich dem Schutz der (eigenen, persönlichen) personenbezogenen Daten und das unabhängig davon, ob diese on- oder offline erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.

 

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe ein Nutzer bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer bestimmten Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die e-mail Adresse oder die Telefonnummer, aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften und welche Internetpräsentationen angegeben wurden.

 

Inhalt der Datenverarbeitung

Wenn Sie uns mandatieren, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats (Anwaltsbereich) und für die auf Antrag erfolgte Bearbeitung und Umsetzung der notariellen Tätigkeiten notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen anwaltlich und notariell beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie;

 

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

 

Soweit die Rechtsgrundlage in der gegenständlichen Datenschutzerklärung nicht explizit genannt wird, gilt folgendes: Die Rechtsgrundlage:

  • für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 a DSGVO und Art. 7 DSGVO
  • für die Verarbeitung zur Beantwortung von Anfragen, zur Durchführung vor-/vertraglicher Maßnahmen sowie zur Erfüllung von Leistungen ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO,
  • für die Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1c DSGVO,
  • für die Verarbeitung zur Wahrung rechtlicher Interessen ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen des Nutzers eine Verarbeitung personenbezogener Daten dient Art. 6 Abs. 1d DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

Aufbewahrung personenbezogener Daten

Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre), für Notare (7 Jahre) - jeweils nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde -, gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind (sechs Jahre nach § 257 Abs. 1 HGB, z.B. für Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege), zehn Jahre gem. § 147 Abs. 1 AO, z.B. für Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbriefe, Geschäftsbriefe etc., oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Angabe zu den Verarbeitungstätigkeiten

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eines Nutzers erfolgt ausschließlich im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen (siehe hierzu „Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung“). Das bedeutet, dass diese Daten ausschließlich beim Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis oder beim Vorliegen einer Einwilligung des betroffenen Nutzers verarbeitet werden.

Weitergabe von Daten an Dritte/Offenlegung personenbezogener Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und lit. F DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Das Anwaltsgeheimnis sowie das Dienstgeheimnis bleiben unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwalts- und Dienstgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

Im Übrigen erfolgt eine Offenlegung personenbezogener Daten nur, wenn der Nutzer selbst eingewilligt hat. Bei der Verarbeitung handelt der Anbieter entsprechend den Weisungen des Auftraggebers sowie den gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gem. § 28 DSGVO.

 

Erhebung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten eines Nutzers dieses Angebotes werden für die Ausführung von Leistungen auf Grund § 6 Abs. 1b DSGVO (im Anwaltsbereich) und auf Grund § 6 Abs. 1 f DSGVO (im Notarbereich) verarbeitet.

 

Speicherung personenbezogener Daten

Bei der Kontaktaufnahme durch einen Nutzer dieses Angebotes bzw. per e-mail oder per Kontaktformular werden die personenbezogenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen oder daraus ein Antrags- oder Vertragsverhältnis entsteht, im Rahmen der notwendigen Verarbeitung gespeichert.

 

Löschung personenbezogener Daten

Sofern im Rahmen dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich angegeben, werden personenbezogene Daten, auch solche, welche per e-mail oder über ein Kontaktformular verarbeitet werden, gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Sofern personenbezogene Daten nicht gelöscht werden, weil sie für gesetzlich zulässige und/oder ggf. andere Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Grundsätzlich werden organisatorische, vorvertragliche und vertragliche sowie auch technische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der einschlägigen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden sowie personenbezogene Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen geschützt werden. Hierzu gehören insbesondere die Sicherstellung der Vertraulichkeit, der Integrität und der Verfügbarkeit personenbezogener Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu diesen, als auch des betreffenden Zugangs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung, der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Der Anbieter trifft hierzu, nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO sowie unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs und der Umstände sowie des Zwecks der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

 

Verschlüsselung des Datenverkehrs

Aus Sicherheitsgründen sowie zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte nutzt das Angebot eine SSL- bzw. TSL-Verschlüsselung. Hierzu stellt der Anbieter ein Zertifikat, zu erkennen am „s“ in der Protokollangabe der Internetadresse https://www.rae-kauffmann.de sowie dem Schlosssymbol in der Browserzeile des Internetbrowsers bereit. Wenn die Verschlüsselung aktiv ist, kann der Datenverkehr, welcher zwischen Nutzer, dem Internetprovider und dem Anbieter übertragen wird, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Zugriffsdaten/Server-Logfiles

Der Anbieter bzw. sein Internetprovider in seinem Auftrag verarbeitet Daten über jeden Zugriff auf das Angebot in Server-Logfiles. Zu den wesentlichen Zugriffsdaten, z.B. Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten gehören:

  • Name der abgerufenen Internetpräsentation,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • Informationen über abgerufene Dateien,
  • übertragene Datenmenge,
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • Typ des Internetbrowsers mitsamt der Version,
  • das Betriebssystem des Nutzers,
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite),
  • IP-Adresse und
  • der anfragende Provider.

Der Anbieter verwendet Zugriffsdaten nur für statistische Auswertungen sowie zum Zweck der Bereitstellung, Auswertung und Optimierung des Angebotes auf Grundlage seiner berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO. Aus Sicherheitsgründen, z.B. zur Aufklärung rechtswidrigen Missbrauchs- oder Betrugshandlungen werden die Zugriffsdaten hierzu für eine Dauer von i.d.R. 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Zugriffsdaten werden bis zur endgültigen Klärung eines Vorfalles lediglich dann von der Löschung ausgenommen, sofern deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist.

 

Kontaktaufnahme

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter wie z.B. per e-mail oder per Kontaktformular werden personenbezogene Daten ausschließlich für den Zweck der Beantwortung des Anliegens verarbeitet. Welche Daten im Fall eines Kontaktformulars verarbeitet werden, ist aus den Formularfeldern des Kontaktformulars ersichtlich.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen einer Kontaktaufnahme ist das berechtigte Interesse des Anbieters an der Beantwortung des Anliegens gem. Art. 6 Abs. 1 f DSGVO sowie eine ggf. damit verbundene technische Administration. Zielt eine Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages oder eines Antrages auf Notardienstleitungen ab, so ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO zusätzlich Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO setzt der Anbieter Inhalts- und Serviceangebote von Drittanbietern ein. Es kann daher vorkommen, dass innerhalb dieses Angebotes Tools Dritter, z.B. WordPress-Pluggins, WP-Statistics oder auch Schriften von Google-Fonts, Kartenmaterial von Google-Maps etc. von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Dienste die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, denn: ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Internetbrowser des Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich.

Der Anbieter bemüht sich, nur solche Tools zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Gleichwohl hat der Anbieter keinen Einfluss darauf, wenn der Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichert. Soweit dies bekannt ist, wird der Nutzer darüber aufgeklärt.

 

Google-Maps

Der Anbieter setzt Kartenmaterial des Dienstes Google-Maps des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ein. Dessen Datenschutzerklärung finden Sie unter https://policies.google.com/privacy.

 

  1. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
  1. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@rae-kauffmann.de

Änderung der Datenschutzerklärung

 

Der Anbieter behält sich vor, die gegenständliche Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen oder bei Änderung des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung.

Sofern Einwilligungen der Nutzer erforderlich sind oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses/Antragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen Änderungen nur mit Zustimmung des Betroffenen.

 

Sonstiges

 

Sofern Sie Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzerklärung haben, wenden Sie sich bitte an den im Impressum genannten Anbieter dieses Angebotes.

 

Stand dieser Datenschutzerklärung

 

29.06.2018